Rudi's Motorradtouren
Google
Web motorradrudi.info

Richtung Vierwaldstätter-See

kurze Tourenbeschreibung/Streckencharakteristik

Der besondere Reiz dieser Tour liegt darin, dass sie in dieser Form nur von Montag bis Freitag befahren werden kann, da der Pragelpass am Wochenende für alle Kfz gesperrt ist! Die Tour stellt entweder eine lange Tagestour (490 km) oder eine 2-Tagestour dar. Dann bietet sich eine Übernachtung auf dem Campingplatz am Sihlsee an (gem. Roadbook bei km 185,8 nicht links, Richtung Ibergeregg sondern rechts abbiegen. Nach ca. 1 km kommt rechts ein Campingplatz, der direkt am See liegt). Die Tour weißt die gesamte Vielfalt der Schweiz auf: Breite, gut ausgebaute Straßen wechseln sich ab mit kleinen wenig befahrenen Nebenstrecken. Herrliche Landschaften, schöne Seen, Pässe in allen Schattierungen und nicht zuletzt Kurven, Kurven, Kurven ...

Von Sonthofen führt der Weg zunächst über den Riedbergpass und das Bödele nach Dornbirn. Weiter nach Altstätten geht es über den Ruppenpass nach Appenzell und Urnäsch. Über Hemberg gelangt man nach Wattwil. Über den Rickenpass geht es Richtung Zürichsee. Die Strecke hinunter ins Tal bietet einen schönen Überblick. In Siebnen zweigt die Strecke über den Sattelegg ab zum Sihlsee. Weiter geht’s über den Ibergereggpass (von der Passhöhe hat man einen schönen Blick auf den Vierwaldstätter-See) nach Schwyz ins Zentrum der Schweiz. Von dort über Muotathal zum Pragelpass – ein Kleinod der Schweiz! Steil windet sich das kleine Sträßchen hinauf zur Passhöhe. Wenig Verkehr und wilde Romantik prägen diesen Streckenabschnitt. Die Fahrt hinab bietet einen herrlichen Blick auf den Klöntaler See. Weiter geht es über den Kerenzerberg mit dem Walensee zu Füßen nach Flums. Auf einer kleinen Nebenstrecke gelangt man nach Sargans. Über Sevelen und Buchs geht es nach Grabs. Dort nach links abbiegen Richtung Grabserberg – mit herrlichem Tiefblick ins Tal. Der weitere Weg führt nach Liechtenstein, Feldkirch und Rankweil. Hinauf geht es über das Furkajoch und hinab nach Au. In Schnepfau sollte man noch nach rechts abbiegen um über Bizau wieder auf die Hauptstrecke zu gelangen. Das letzte Teilstück führt dann über Egg, Krumbach und Oberstaufen zurück nach Sonthofen.


Unterkunftsempfehlung:
Hotel Schwarzer Adler (Tannheim), Gasthof "Zum Grüntenblick" (Agathazell), Landhotel Albrecht (Missen-Wilhams )

Italien: Hotel Cristallo (Levico Terme)

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites