Rudi's Motorradtouren
Google
Web motorradrudi.info

Schlußbemerkungen / Fazit

Schlussbemerkungen:

Wir waren 29 Tage in Norwegen unterwegs und haben 4160 km zurückgelegt.

Der Urlaub dort war günstiger, als wir gedacht haben!

Wenn ich die teure Übernachtung bei Kaupanger, aufgrund des Problem mit dem Auto außer Acht lasse, sind wir mit ca. 120 € am Tag - also 60 €/Person ausgekommen. Hier sind sämtliche Kosten mit einbezogen: Unterkunft, Tanken, Fähren, Eintrittsgelder, Essen, Einkäufe!

Die Hütten - einfacher Standard - kosteten ungefähr 400 - 600 NOK - also 50 bis 75 €.

Benzin knapp 2 €.

Wenn man Abends im Restaurant essen geht wird es teuer! Aber es gibt an manchen Stellen zum Mittag Essen zu günstigeren Preisen. Dazu den ein oder anderen Kiosk, wo man ebenfalls günstiger essen kann.

Lebensmittel sind zum Teil so teuer wie in Deutschland, zum Teil teurer.

Beispiele für unsere Einkäufe: Brot 1,25 €, Margarine 1,50 - 2,00 €, Mineralwasser (mit Kohlensäure) nicht unter 1,25 € pro 1,5 Liter Flasche, Obst überwiegend in etwa so teuer wie in Deutschland, günstigster Käse 400g Packung knapp 5 €. Eingekauft haben wir vorwiegend in Spar- oder Co-op-Märkten.

Wenn man ein wenig die Preise vergleicht ist es insgesamt nicht deutlich teuerer als in Deutschland.

Internet war - mit Ausnahme Homlong Camping am Geirangerfjord - überall verfügbar. 2x gegen Gebühr (20 NOK für 20 min nach entsprechender Anmeldung im Internet), ansonsten immer kostenlos! In Geiranger gabs aber an der Touristen-Info einen kostenlosen Hotspot.

 

Fazit:

Wir haben einen tollen Urlaub in einem wundervollen Land erlebt!

Uns beiden hat Norwegen äußerst gut gefallen. Wir waren beeindruckt.

Sehr freundliche Leute!

Unser erster Urlaub in Norwegen war bestimmt nicht der letzte!

Eins hat Petra allerdings vermisst: Einen Elch!

Der einzige Elch, den wir - mehrfach - gesehen haben war dieser:


Unterkunftsempfehlung:
Hotel Schwarzer Adler (Tannheim)

Italien: Hotel Cristallo (Levico Terme)