Rudi's Motorradtouren
Google
Web motorradrudi.info

28. Reisetag - Mittwoch, 03.09.14

Der Mittwoch brachte dann die positive Mitteilung, dass die Bremsbeläge eingetroffen waren! Bei der Reparatur stellte sich heraus, dass die Bremssättel festsaßen und sich deshalb die Bremsbeläge innen wohl nicht immer richtig gelöst hatten und daher völlig abgefahren waren. Dieses Problem wurde beseitigt und nach gut einer Stunde Arbeit war der Wagen wieder fahrbereit.

Also konnten wir unseren Weg Richtung Langesund antreten!

Nach dem Verladen unseres Gepäcks gings dann zur Fähre Manheller - Fodnes über den Sognefjord (103 NOK).

Von dort nach Laersdal und erneut durch den 24,51 km langen Laerdsdaltunnel. In Aurland legten wir wieder einen kurzen Stopp ein.

Dann fuhren dann über die "50" Richtung Geilo. Vorbei am sehr schön gelegenen Vassbygdvatnet

sowie am Strandavatnet, wo neben der schönen Landschaft eine große Ziegenherde unsere Aufmerksamkeit erregte kamen wir nach Hol.

Kurz darauf wurde unsere Weiterfahrt nach Geilo gestoppt. Aufgrund eines Verkehrsunfalls war die Straße gesperrt und für Stunden nicht befahrbar! Also mussten wir über die "7" nach Gol fahren und dann - weiter auf der "7" nach Nesbyen. Hier konnten wir dann so langsam wieder auf unsere ursprüngliche Route einschwenken und kamen später auf die "40", der wir bis Kongsberg folgten. Von hier war es dann nicht mehr weit nach Notodden, wo wir auf dem Notodden Campingplatz übernachten wollten. Diesen Platz hatte ich ausgewählt, weil wir am nächsten Morgen noch die Stabkirche von Heddal anschauen wollten, die nur 3 km vom Platz entfernt war.

Leider stellte sich unser letzter Campingplatz in Norwegen auch als der schlechteste heraus! Zum einen wurden wir sowohl auf der Hütte - durch eine dort stehende Stereoanlage - als auch im Dusch-/Toilettenhaus durch Musikberieselung empfangen - einfach nur störend! Zum anderen lies sowohl die Sauberkeit der Hütte als auch die des Sanitärbereiches zu wünschen übrig. Darüber hinaus wurde zusätzlich zum Hüttepreis von 450 NOK eine Zusatzgebühr von 20 NOK pro Person erhoben, die weder auf der Internetseite des Platzes noch auf irgendwelchen Aushängen angezeigt wurde.

Daher können wir diesen Platz NICHT weiterempfehlen und werden ihn bei möglichen späteren Reisen nach Norwegen meiden!

Durch die Umleitung bei Geilo waren es an diesem Tag letztlich 407 km geworden.

 

Die Tour des 28. Tages!

 

Weiter geht's zum 29. Tag der Reise


Unterkunftsempfehlung:
Hotel Schwarzer Adler (Tannheim)

Italien: Hotel Cristallo (Levico Terme)