Rudi's Motorradtouren
Google
Web motorradrudi.info

Highlights der Alpen - Passo del Mortirolo (auch Passo della Foppa)

Der Passo del Mortirolo (1896 m) (auch Passo della Foppa) dürfte nur wenigen bekannt sein - trotzdem gehört er für mich zu den fünf schönsten Strecken der gesamten Alpen.

Er ist ein in offiziellen Karten kaum eingezeichneter ehemaliger Militärpfad, der das Veltlin mit dem oberen Val Camónica verbindet. Umgeben wird er von den Bergspitzen M.Serottini (2.967 m), Cima Cadi (2.449 m) und M.Pagano (2.348 m).

Die Strecke von der Passhöhe ins Tal nach Mazzo die Valtellina ist gut 12 km lang und überwindet dabei über 1300 m Höhenunterschied. Die Strecke ist sehr schmal, sehr kurvenreich und bietet schöne Blicke ins Tal.

Am besten erreicht man die Strecke über den Gavia-Pass oder den Passo di Tonale. Wenige Kilometer vor Edolo zweigt nach rechts eine Straße Richtung "Monno" ab.

Die gesamte Strecke ist relativ schmal aber sehr schön zu fahren.

Die Straße ist gut asphaltiert und verläuft zunächst mäßig steil bis zum auffallend grossen Dorf Monno. Das auf einer Terrasse gelegene Dorf bietet wunderschöne Ausblicke über das Valle Camonica. Nachdem man das Dorf hinter sich hat, lässt die Steigung vorübergehend nach, ehe sie wieder plötzlich zunimmt und oft deutlich über 10% liegt.

Auf der Höhe angekommen zweigt die Straße ins Tal rechts ab und der Kurvenrausch beginnt. Teilweise sind auf engstem Raum drei/vier Kehren hinter einander. Es gibt sehr wenig Verkehr, aber aufgrund der schmalen Straße muss man ständig auf der Hut sein um bei plötzlich auftretendem Gegenverkehr rechtzeitig zu reagieren. Das Gefälle beträgt auf längeren Abschnitten über 20 %.

Im Tal angekommen sollte man - wenn es die Zeit zulässt - noch mal umkehren und wieder bergauf fahren.

Wieder auf der Passhöhe angekommen kann man dann nämlich eine weitere schöne Variante dieser Tour in Angriff nehmen. Oben rechts abbiegen (oder - von Monno kommend - geradeaus) und man befindet sich auf einem schönen Höhenweg, der ebenfalls reizvolle Tiefblicke zulässt. Zwar steht nach kurzer Zeit ein "Durchfahrt-verboten-für-Fahrzeuge-aller-Art-Schild" am Straßenrand, in Italien bedeutet dies aber (wenn kein Zusatzschild etwas anderes regelt!), dass man - auf eigene Gefahr - dennoch durchfahren darf!

Die Strecke führt über viele Kilometer auf der Höhe entlang über den Passo di Guspessa (1824 m) nach Trivigno (rechts abbiegen) und von dort hinunter ins Tal nach Tirano.

Sowohl die Strecke vom Passo die Mortirolo nach Mazzo di Valtellina, als auch die Höhenstraße über Trivigno nach Tirano sind fahrerische und landschaftliche Leckerbissen!


Unterkunftsempfehlung:
Hotel Schwarzer Adler (Tannheim), Gasthof "Zum Grüntenblick" (Agathazell), Landhotel Albrecht (Missen-Wilhams )

Italien: Hotel Cristallo (Levico Terme)

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites