Rudi's Motorradtouren
Google
Web motorradrudi.info

Südtirol - Meran - Ost-/Nordrunde

kurze Tourenbeschreibung/Streckencharakteristik

Von Meran aus führt der Weg zunächst auf breiter, gut ausgebauter Straße nach Hafling und Mölten. Der Zustand der Straße regt zu zügiger Fahrweise an. Wer es nicht so eilig hat, kann die sehr schönen Tiefblicke ins Tal der Etsch genießen. In Mölten zweigt die kleine Straße über Jenesien nach Bozen ab. Zunächst geht es auf schmalem Asphaltband durch lichten Wald bergauf. Nach dem Scheitelpunkt fällt die Straße teilweise sehr steil ab. Auf dem letzten Stück liegt Bozen zu Füßen. In Bozen zweigt die Tour ins Sarntal ab um dann nach den 19 Tunneln (!)rechts hinauf nach Ritten und Klobenstein zu führen. Diese Straße ist zwar recht schmal, reizt aber zu sehr zügiger Fahrweise! Von Klobenstein aus geht es weiter nach Norden. Hoch über dem Eisacktal führt die Straße zunächst in Lengmoos direkt an den Erdpyramiden von Ritten vorbei. Der weitere Verlauf über Barbian und Villanders bietet herrliche Blicke ins Eisack-Tal bzw. auf die Bergwelt der Dolomiten (Schlern, Langkofel u.a.). In Klausen führt der Weg kurz nach Norden Richtung Brenner um dann nach rechts ins Villnösstal und im weiteren Verlauf Richtung Würzjoch abzuzweigen. Der anschließende Weg Richtung Brixen ist einfach ein Genuss zum Motorradfahren (insbesondere ab St. Andrä). Von Brixen bis Sterzing folgt die Tour der Staatsstraße Richtung Brenner. Vor Sterzing geht es dann zum letzten Highlight der Runde zum Jaufenpass. Bergauf recht gut ausgebaut ist die Strecke bergab teilweise schmal und Vorsicht vor Gegenverkehr geboten. Von St. Leonhard geht es dann zurück nach Meran.


Unterkunftsempfehlung:
Hotel Schwarzer Adler (Tannheim), Gasthof "Zum Grüntenblick" (Agathazell), Landhotel Albrecht (Missen-Wilhams )

Italien: Hotel Cristallo (Levico Terme)

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites