Rudi's Motorradtouren
Google
Web motorradrudi.info

Südtirol - Meran - Südrunde

kurze Tourbeschreibung/Streckencharakteristik

Nachdem Meran verlassen und Lana erreicht ist, stehen mit dem Gampenjoch und dem Mendelpass, zwei Pässe auf dem Programm, die zum Motorradfahren wie geschaffen sind, breit ausgebaut, griffiger Asphalt, herrliche Kurvenkombinationen – Motorradfahrer was willst du mehr? Von Kaltern über Auer geht es weiter Richtung Cavalese. In Montan zweigt ein kleines Sträßchen ab und führt steil hinauf nach Truden. In Kaltenbrunn ist wieder die Hauptstrecke Richtung Cavalese erreicht. Nach 3 km führt eine zunächst breit ausgebaute Straße nach Altrei. In herrlich schwingenden Kurven und sehr gutem Asphalt geht es 6 km bis Altrei. So breit und gut ausgebaut die Straße bisher war, so schmal wird sie anschließend. In Altrei links an der . Kirche vorbei geht es 5 km auf schmalem Asphaltband bergab. Der anschließende Streckenabschnitt entlang des Val di Cembra ist einfach ideal zum Motorradfahren! Überwiegend gut ausgebaut kommen aber auch mehrere enge Straßenabschnitte, die jedoch ebenfalls aufgrund des geringen Verkehrsaufkommens zum Kurvenjagen einladen. In Faver geht es steil bergab um auf der anderen Talseite wieder Richtung Cavalese zu führen. Von dort aus geht es über den Passo di Lavazé nach Bozen. Mitten durch die Stadt führt der Weg Richtung Meran nach Vöran. Von dort folgt ein weiterer Leckerbissen! Die Strecke nach Mölten – ein Genuss. Über Hafling erreicht nach wieder Meran. Auf diesem letzten Streckenabschnitt stehen wieder spektakuläre Tiefblicke ins Etschtal auf dem Programm


Unterkunftsempfehlung:
Hotel Schwarzer Adler (Tannheim), Gasthof "Zum Grüntenblick" (Agathazell), Landhotel Albrecht (Missen-Wilhams )

Italien: Hotel Cristallo (Levico Terme)

Alpentops.de - TOP Alpen-Sites